Flight Safety Seminar 25.2.2017

FSS 2017

Auf vielseitigen Wunsch haben wir das Thema rund ums Fliegen im Ausland ins Programm aufgenommen. Der ehemalige Leiter des FIS in Langen (Deutschland), Herwart Goldbach, wird uns nicht nur das Fliegen nach und in Deutschland näher bringen, sondern auch einmal den Fokus auf Vor- und Unfälle in unserem nördlichen Nachbarland näher bringen. Der Umgang mit den Behörden wird ebenfalls thematisiert.

Weltweit (auch in Europa) können Starts und Landungen unter IFR ohne ATC und ohne AFIS abgewickelt werden. In der Schweiz wird dies im März ein Novum sein, wird doch dieses Verfahren zu Randzeiten auf dem Flugplatz Grenchen eingeführt werden. VFR und IFR werden ohne TWR gemeinsam operieren. Das Verfahren wird uns kompetent von Jürg Hänni (skyguide) erläutert.

Der Himmel hat sich in letzter Zeit zunehmends mit Drohnen gefüllt. Wie gefährlich sind diese neuen Luftraumbenutzer für die GA? Was muss beachtet werden? Der Vize-Präsident des Verbandes ziviler Drohnen in der Schweiz, Reto Büttner, gibt uns viel Wissenswertes zum Thema „Drohnen und VFR-Verkehr" bekannt.

Um die „funkschwachen" Piloten zu ermutigen, das Radio im Flugzeug nicht nur als Zierde zu betrachten, stellen wir im Lichthof einen Flugfunksimulator vor, der auf PC-Basis funktioniert. Eine gute Sache für all diejenigen, die die Voice üben möchten. Aber auch andere Anbieter wie kniebrett.ch, Pulsoximeter und Jeppesen werden vor Ort ihre Dienste und Produkte vorstellen.

Das genaue Programm finden Sie auf der Seite http://aopa.ch/go/778. Das Seminar kostet inklusive Kaffeepausen und Mittagessen pro Person CHF 120.00 für Mitglieder, bzw. CHF 170.00 für Nichtmitglieder. Gleich Anmelden können Sie sich auf http://aopa.ch/go/780.

Unsere Partner

Die AOPA-Switzerland ist Partner der European Business Aviation Convention & Exhibition, EBACE 2017 (22.-24. Mai, Genf). Dadurch profitieren unsere Mitglieder von einem reduzierten Ticketangebot (- $100 ).
Weiterlesen...