AOPA Switzerland

Was ist AOPA

Die Abkürzung AOPA steht für Aircraft Owners and Pilots Association - also Verband der Flugzeugeigentümer und Piloten.

Die AOPA-Switzerland vertritt in der Schweiz seit 1964 die Interessen von Privat- und Berufspiloten, Luftfahrtvereinen und Flugschulen, sowie von Unternehmen im Bereich der General Aviation.

In den folgenden Absätzen finden Sie mehr Informationen über die General Aviation, sowie über die AOPA Switzerland, seine Ziele und seine Aktivitäten.

 

Unsere Crew

Ein kleiner, aber sehr engagierter Vorstand vertritt, zusammen mit einer permanenten Geschäftstelle die Interessen der AOPA Mitglieder.

Ausserdem setzen sich auf vielen Schweizer Flugplätzen AOPA Liaison Officers (ALO) für die AOPA-Switzerland ein. Somit erlauben sie der AOPA-Switzerland den direkten Kontakt mit ihren Mitgliedern zu pflegen und überbringen dem Vorstand wertvolle Informationen über lokale Fragen und Probleme.

 

Am Anfang steht die Allgemeine Luftfahrt (GA)

Der Luftverkehr nimmt an Attraktivität und Bedeutung zu. Immer mehr Passagiere fliegen mit immer mehr Flugzeugen im selben Luftraum ihren Zielen entgegen. Sie vertrauen der Sicherheit, die ihnen Piloten und Flugzeuge bieten. Mensch und Technik werden innert weniger Jahre eine Verdoppelung des Luftverkehrs zu meistern haben. Das geht nicht ohne Verfeinerung der Luftverkehrsabläufe auf partnerschaftlicher Basis. Kein Land, aber auch kein Zweig der Luftfahrt darf zum Vorteil eines anderen diskriminiert werden, denn letztlich bleiben alle aufeinander angewiesen. Am Anfang aber steht die Allgemeine Luftfahrt (General Aviation). Aus ihr gehen alle Piloten hervor, die späteren Piloten von Grossraumflugzeugen sowie die Kampfpiloten. Die General Aviation (GA) besorgt aber auch den ganzen Privat- und Geschäftsreiseverkehr und sichert Such- und Rettungsdienste. Sie stellt mehr Piloten und Flugzeuge in den Dienst an der Luftfahrt als jeder andere Zweig. Die Anliegen der GA sind die Aufgaben der AOPA. Keine andere Vereinigung von Piloten und Flugzeugbesitzern vertritt national und international die Interessen des wichtigsten, wenn auch nicht bedeutendsten Zweiges der Luftfahrt so kompetent und direkt. Siehe ausführliche Beschreibung der GA unter folgenden "Was ist General Aviation?" auf Englisch.

 

Die starken Seiten der General Aviation

Von den gegen 3000 im Schweizer Flugzeugregister eingetragenen motorgetriebenen Flugzeugen gehören über 90 Prozent der Allgemeinen Luftfahrt (GA) an. Diese rund 2700 Flugzeuge, die am stärksten in der Gewichtsklasse bis 5,7 Tonnen vertreten sind und den geringsten Lärm verursachen, transportieren jährlich über eine halbe Million Passagiere und 270'000 Tonnen Fracht. Geflogen werden die schweizerischen Flugzeuge von über 8000 Privat-, 1300 Berufs- und 3400 Airline-Piloten. Sie gewährleisten zusammen mit über 1800 Flugzeugmechanikern und 600 Flugverkehrsleitern die Sicherheit des Luftverkehrs in der Schweiz. Die Betriebe der GA erarbeiten ohne Zulieferer jährlich gegen eine Milliarde Franken Umsatz, wovon der Staat mit Steuern und Abgaben zu fast einem Fünftel profitiert.

General Aviation heisst:

  • Pilotenausbildung und -weiterbildung
  • Privat- und Geschäftsreiseverkehr
  • Such- und Rettungsdienste
  • Land- und Forstwirtschaftsflüge
  • Materialtransporte
  • Foto- und Vermessungsflüge
  • Versuchs-, Forschungs- und Entwicklungsflüge

 

Die starke Stimme der AOPA

Die Aircraft Owners und Pilots Association (AOPA) hat seit ihrer Gründung im Jahre 1964 ein übergeordnetes Ziel: die repräsentative Stimme aller Piloten und Flugzeugeigentümer zu sein, die nicht zu den Fluglinien gehören. Mit über 3'700 Piloten-Mitgliedern ist die AOPA Switzerland heute die grösste, geschlossenste und aktivste Vertreterin der General Aviation in der Schweiz. Sie ist die Stimme von

  • Flugschülern aus alle Berufsrichtungen und sozialen Schichten
  • Rettungsfliegern
  • Piloten von Geschäftsflugzeugen
  • Berufspiloten mit eigenen Flugzeugen
  • Privatpiloten
  • Forschungs- und Testpiloten

 

AOPA-Mitglieder (weltweit 500'000 in über 50 Ländern) sind Piloten, die ihre Aufgabe und Verantwortung lieben, ob sie nun im Cockpit einer Einmotorigen, eines mehrmotorigen Geschäftsflugzeuges oder eines grossen Jets sitzen. AOPA spricht immer dann für sie, wenn das Benutzen des Luftraumes und der fliegerischen Infrastruktur am Boden durch Neuerungen verändert wird. Dann hören wir die Frage gern: Was meint die AOPA dazu? Und beantworten sie rasch und nachdrücklich im Interesse der General Aviation und der Fairness am Himmel.

 

AOPA nimmt Stellung

Ob im nationalen oder internationalen Bereich: die AOPA ist immer dabei, wenn sich für die General Aviation (eigentlich die grösste Fluggesellschaft der Welt) etwas ändert.

  • Die AOPA ist Mitglied der meisten schweizerischen Kommissionen und Ausschüsse für die Luftfahrt. Dort wirkt sie direkt auf die Gesetzgebung ein.
  • Die AOPA nimmt Stellung zu allen Vernehmlassungen des Bundesamtes für Zivilluftfahrt und anderen relevanten Organisationen.
  • Die AOPA rekurriert gegen Beschlüsse, die zu Lasten der GA gegen nationale und internationale Verträge und Normen verstossen oder die GA diskriminieren.
  • Die AOPA sucht in direkten Gesprächen nach Lösungen, die auch auf stark belasteten Flughäfen eine faire Behandlung der GA sichern.
  • Die AOPA verfügt in der Eurogruppe der IAOPA über ein hervorragendes Instrument, ihre Interessen im europäischen Raum frühzeitig zum Ausdruck zu bringen.
  • Die AOPA hat über die IAOPA Zugang zur ICAO und andern weltweit wirkenden Organisationen und kann sich so am Neusten orientieren.

 

Die zehn Stärken der AOPA

  • Mitentscheidung und Interessenvertretung in nationalen und internationalen Gremien der Luftfahrt (ICAO, ECAC, Eurocontrol, JAA, Aerosuisse, BAZL, usw.)
  • Kampf für Bewegungsfreiheit der GA auf Flughäfen und gegen Diskriminierung mit Abgaben
  • Erhebliche Rabatte dank Crew Member Certificate für Versicherungen, Flugtickets, Hotels, Mietwagen, Rechtsschutz, AOPA-Shop
  • Internationale Betreuung für Pilotinnen und Piloten in 50 Ländern
  • Reports über Aktivitäten der AOPA und Entwicklungen der General Aviation (GA) rasch und aus erster Hand (Position Report, AOPA-Pilot Magazin, Internet)
  • Erhöhung der Flugsicherheit durch Air-Safety-Seminare der AOPA
  • Unterstützung der Pilotinnen und Piloten in technischen, juristischen und politischen Fragen
  • Zusammenarbeit mit Flugschulen, Flugplatzhaltern und Partnerorganisationen im In- und Ausland
  • Flyman: Direkter Erfahrungsaustausch unter Pilotinnen und Piloten auch über Internet mit weltweiten Informationen für Pilotinnen und Piloten der GA
  • Fly Outs in unbekannte und interessante Regionen mit der AOPA als bewährte Organisatorin.

 

Im Dienste der Mitglieder

Die AOPA Switzerland vertritt nicht nur die Interessen ihrer Mitglieder nach aussen. Sie bietet vermehrt auch Leistungen nach innen:

  • Das Crew Member Certificate der AOPA als weltweit anerkannte Mitgliederkarte und Schlüssel zu erheblichen Rabatte für Hotels, Automiete, Airline-Tickets, Versicherungen
  • Den Position Report, das sechsmal jährlich erscheinende Bulletin der AOPA Switzerland, mit aktuellen Informationen von der Front und Tipps für das Fliegen
  • Das amerikanische AOPA-Pilot-Magazin zum Sonderpreis
  • Im Dienste des Sekretariates zur Unterstützung in technischen und juristischen Fragen von allgemeiner Bedeutung
  • Fly outs ins Ausland
  • Zugang zur Datenbank mit Flugerfahrung

 

Weltweit fliegen eine Million Piloten und Pilotinnen die 350'000 Flugzeuge der General Aviation. Mit 55 Millionen Flugstunden erbringt die GA fast 70 Prozent aller zivil geflogenen Flugstunden, 80 Prozent aller Bewegungen und transportiert jährlich gegen 150 Millionen Passagiere!

 

AOPA braucht ihre Unterstützung

Je intensiver der Luftraum genutzt wird, desto anspruchsvoller werden die Benützungsbedingungen für alle und desto komplexer die Aufgaben für die Organisationen der Benützergruppen. AOPA Switzerland braucht Ihre Unterstützung gerade in der Zukunft des liberalisierten Luftverkehrs. Sie sorgt für den zahlreicher benötigten Pilotennachwuchs. Sie deckt wichtige Bedürfnisse des zunehmenden direkten Geschäftsverkehrs und gewährleistet den freien Privatluftverkehr. AOPA Switzerland nimmt Sie gern in ihre Reihen auf als

  • Pilot
  • Junior (Lehrling, Student)
  • Supporter
  • Sponsor

 

Mit Ihrer Mitgliedschaft sind Sie dabei und geben den Anliegen der General Aviation noch mehr Kraft in der partnerschaftlichen Suche nach Fairness am Himmel für alle, die fliegen wollen und fliegen müssen.

News aus erster Hand

RSS-Feed abonnieren

13.05.2017

Generalversammlung der Société coopérative aérodrome du Jura
Nehmen Sie an der Generalversammlung der Société coopérative aérodrome du Jura am Freitag 19. Mai 2017 teil
Weiterlesen...

Unsere Partner

Die AOPA-Switzerland ist Partner der European Business Aviation Convention & Exhibition, EBACE 2017 (22.-24. Mai, Genf). Dadurch profitieren unsere Mitglieder von einem reduzierten Ticketangebot (- $100 ).
Weiterlesen...